Freiraumkonzepte


Steuerung der Entwicklung eines Kiesabbaugebietes 

Stadt Hameln, OT Tündern

Planungsende 2010

  • LEADER Projekt „Realisierungsplan Tündernsee“
  • Kompensationsmodell

Der von der Tündernsee Verwaltungsgesellschaft beauftragte "Realisierungsplan Tündernsee" wurde von der Europäischen Union aus dem "Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes" gefördert. Das Projekt zeigt einen realistischen Entwicklungsprozess mit dem Ziel "Tündernsee" auf.

Die Beteiligung von Anliegern, Nutzungsinteressierten und Bürgern sowie die Einbeziehung der Behörden und Kiesabbaubetreiber in den Planungsprozess waren wichtiger Bestandteil des Realisierungsplanes Tündernsee. Unter Berücksichtigung der naturschutzfachlichen Eingriffsregelung wurde für die geplante Entwicklung des Sees zur Freizeitnutzung ein Kompensationsmodell mit der Darstellung von Zonen unterschiedlicher Nutzungsintensität sowie von Flächen für Ausgleichsmaßnahmen entwickelt. Die Erforderlichkeit der Aufstellung eines Bebauungsplanes zur Sicherung der Flächen des Sees wurde aufgezeigt und präzisiert.

Ergebnis der Planungen war ein Leitfaden für den weiteren Entwicklungsprozess des Tündernsees.